Immer,
wenn ich mitten im Alltag innehalte
und gewahr werde,
wie viel mir geschenkt ist,
werden die zahllosen Selbstverständlichkeiten
zu einer Quelle des Glücks.

Gustave Flaubert (1821 – 1880), französischer Erzähler und Novellist
Quelle: Mörike, E., Gedichte. Ausgabe 1867. Entst. 1829

Liebe Seminarteilnehmer*innen, liebe Seminarleiter*innen,

am Montag, den 16.03.2020, haben sich Bund und Länder zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf weitreichende Einschnitte im öffentlichen Leben geeinigt. Die Leitlinien, die dort erarbeitet wurden, bedeuten unter anderem, dass:

  • Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen, untersagt werden,
  • Übernachtungsangebote im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden können.

Dies führt dazu, dass wir mit großem Bedauern alle Seminare von heute an bis einschließlich 18.04.2020* absagen müssen.

* Wir werden euch umgehend informieren, wenn sich an diesem Zeitrahmen etwas ändern sollte.

Wir prüfen selbstverständlich mit den jeweilligen SeminarleiterInnen, inwieweit eine Terminverschiebung möglich ist und ob ein Teil der Seminare als online-Variante verfügbar gemacht werden kann. Sollten sich hier Änderungen oder kreative, neue Ideen ergeben, werdet ihr zeitnah informiert.

Selbstverständlich erheben wir keine Stornogebühren für Unterkunft und Verpflegung und die gebuchten Räume.

Wir möchten an dieser Stelle allerdings gerne an eure Solidarität zum einen mit unserem Seminarbetrieb und zum anderen mit den selbstständig tätigen Seminarleitern appellieren: Derzeit gibt es noch keine Regelungen, die die wirtschaftlichen Einbußen für kleine Unternehmen oder selbstständig Tätige wirklich sinnvoll auffangen können. Daher bitten wir euch an dieser Stelle zu prüfen, ob und wie weit es euch möglich ist, auf die Erstattung von Teilnehmergebühren oder Buchungsbeträgen zu verzichten oder zumindest einen Teilbetrag davon zu spenden. Wir als Betrieb und auch viele der SeminarleiterInnen werden darauf sicher angewiesen sein, um diese Zeit wirtschaftlich überstehen zu können.

Danke für eure Unterstützung!

Hier noch ein Hinweis für alle SeminarleiterInnen: Wir haben auf unserer Webseite eine Sammlung an Informationen und Petitionen zu diesem Thema zusammengestellt, dort könnt ihr euch gerne informieren:

Wir laden euch ein, diese Zeit der verordneten Pause bewusst anzunehmen und auch die positiven Seiten dieser Krise zu entdecken – fest steht ja offenbar bereits jetzt, dass die Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima durchaus positiv sind. Wer weiß, vielleicht liegt darin auch eine Chance, davon etwas für die Zeit nach Corona zu übernehmen.