Bildungsurlaub im Lebensgarten

Bis zu einer Woche von der Arbeit freigestellt werden für einen Seminarbesuch? Dazu haben ArbeiternehmerInnen unter bestimmten Voraussetzung einen Anspruch.
Mit dieser Regelung möchte der Staat lebenslanges Lernen fördern.

  • Du trägst die anfallenden Kosten, der Arbeitgeber übernimmt die Lohnfortzahlung.
  • Die Veranstaltung ist im Bundesland anerkannt, in dem dein Arbeitsplatz liegt.
  • Dein Arbeitgeber genehmigt den Bildungsurlaub. Eine Ablehnung kann nur in Ausnahmefällen erfolgen, z. B. wie beim Erholungsurlaub durch betriebliche Erfordernisse begründet werden.

Mehr Infos allgemein zum Thema Bildungsurlaub finden sich hier:
https://www.aewb-nds.de/bildungsurlaub/informationen/

Im Lebensgarten haben wir dieses Format aufgegriffen und mehrere Veranstaltungen organisiert,
die als Bildungsurlaub anerkannt sind bzw. ein Anerkennungsverfahren erfolgsversprechend läuft.
Das ist momentan noch auf Niedersachsen und das Saarland begrenzt, für zukünftige Veranstaltungen wird die Anerkennung auch für andere Bundesländer angestrebt.

 

Folgende Themen und Termine stehen bereits fest:

02. – 06.09.2019
Gesund ernährt am Arbeitsplatz auf Grundlage einer basischen Diät
(Antragsverfahren für Niedersachen läuft)

09. – 13.09.2019
Volkskrankheit Burn-out
(Als Bildungsurlaub in Niedersachsen anerkannt)

25. – 27.09.2019
„Zukunftspläne“- erfolgreiche Projektarbeit in der Gewaltfreien Kommunikation
Mehr Infos hier

Fortlaufend: Ausbildung Mediation
Mehr Infos hier

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.