Das Global Ecovillage Network (GEN)

Das Global Ecovillage Network | International (GEN) wurde 1995 als Dachverband von Ökodörfern gegründet. Der Lebensgarten Steyerberg ist Gründungsmitglied (damals vertreten durch Declan Kennedy). Das Ziel von GEN ist die Entstehung von experimentellen Siedlungen zu unterstützen, die ihr soziales und ökologisches Umfeld nicht nur stabil halten, sondern es nachhaltig weiterentwickeln wollen. Ein Ökodorf ist eine Siedlung im menschengemäßen Maßstab, die durch Gemeinschaftsprozesse bewusst gestaltet wurde, um langfristige Nachhaltigkeit zu erreichen. Und unabhängig von politischer, kultureller und religiöser Herkunft, müssen alle vier Dimensionen der Nachhaltigkeit – das heißt Ökonomie, Ökologie, Soziales und Kultur – berücksichtigt werden, damit sich eine ganzheitlicher Lebensentwurf entwickeln kann.

Heute unterteilt sich das Netzwerk in die fünf kontinentalen Netzwerke GEN EUROPE, GENNA (North America), CASA LATINA (Latin America), GEN AFRICA, GENOA (Oceania & Asia). sowie dann in nationale Netzwerke, wie z. B. GEN Deutschland.

GEN Deuschland bei wechange

GEN Deutschland – Netzwerk für Gemeinschaften e. V. bietet den organisatorischen Rahmen für die deutsche Vernetzungsarbeit von GEN. Die Intention der Gründer*innen ist die Förderung des Gemeinschaftsgedankens.

Deutschland

GEN Deutschland – Netzwerk für Gemeinschaften e. V.
Sieben Linden 1
38489 Beetzendorf OT Poppau
(Das Büro befindet sich im Ökodorf Sieben Linden)

Webseite:
https://www.gen-deutschland.de

Allgemeine Informationen:
info@gen-deutschland.de

Vorstand/Lenkungskreis:
lenkungskreis@gen-deutschland.de

Kontinentale Netzwerke